Newsbeiträge

Corona - mehr als nur ein Virus

Beigetragen von uwe.s am Mar 29, 2020 - 01:22 PM

Bild 0 von Corona - mehr als nur ein Virus [1]

Text und Fotos: Jens Riesberg | Gerade heutzutage ist der Begriff „Corona“ sehr negativ behaftet. Dabei war das Fahrzeugmodell „Corona“ für Toyota bereits vor über 50 Jahren der Türöffner für den internationalen Markt.

Der Begriff Corona stammt aus dem Spanischen und bedeutet übersetzt „Krone“. Der Name sollte darauf hinweisen, dass die Corona neben dem Crown zu den Top-Modellen des japanischen Automobilherstellers Toyota zählte. Bereits 1957 kam die Toyota Corona auf den asiatischen Markt (Bild 2). Anfangs wurden diese Fahrzeuge auch unter dem Markennamen Toyopet statt Toyota und unter dem Modellnamen Tiara (B. 2) statt Corona vertrieben. Die ersten Corona-Generationen (T10 und T20) waren noch wenig erfolgreich, da diese viele Mängel aufwiesen....

1964 präsentierte Toyota dann die völlig überarbeitete Toyota Corona der Baureihe T40 (B. 4, 5). Beim Design welches gerne auch als „arrowline“ bezeichnet wurde, orientierte man sich an westliche Linien. Mit der Corona T40 konnte Toyota nun endlich auch in Europa und USA Fuß fassen. Überhaupt war die Corona das erste asiatische Fahrzeug, welches offiziell in den USA verkauft wurde. Kein Wunder also, dass ein solches Modell einen Ehrenplatz in dem Detroiter Automuseum „The Henry Ford Museum“ erhalten hat. Im englischsprachigen Raum erhielt die T40 Baureihe übrigens den nicht gerade charmanten Spitznamen „shovel nose“(Schaufelnase).

Ein Jahr später, also 1965, präsentierte Toyota eine elegante 2türige Coupe-Version (B. 7), welche mit einem für damalige Zeiten technischen Leckerbissen aufwarten konnte: Einen 1,6 Liter Doppelnockenwellenmotor mit erstaunlichen 110 PS.

Dies waren genug Argumente um das Coupe als erstes Rallye-Fahrzeug der Toyota Geschichte in Monte Carlo an den Start zu bringen (B. 6). Allerdings sollten sich die großen Rallye-Erfolge erst sehr viel später einstellen. Ein solches Coupe ist heutzutage sehr rar und nicht unter 50.000 USD zu bekommen.

Auf Basis des Coupes wurde auch die Studie eines wirklich hübschen Cabriolets (B. 8) vorgestellt, welches aber leider nie in Serie ging.

Weltweit wurden folgende Karosserievarianten angeboten: 4türige Limousine, 5türige Limousine mit Fließheck, 2türiger Kombi,4türiger Kombi, 2sitziger Pickup und 4sitziger Pickup.

Übrigens waren die T40 Modelle auf dem deutschen Markt auf Grund der großen Konkurrenz und den anspruchsvollen deutschen Kunden zunächst nicht zu haben. Erst 1971 begann Toyota mit dem Aufbau eines Händlernetzwerks in Deutschland.

Einer der ersten Toyota-Importeure in Europe war der Schweizer Emil Frey. 1966 nahm Emil Frey in Hamburg eine Corona RT40 in Empfang und fuhr diese, sehr werbewirksam, „Nonstop“ bis in die Schweiz. Wer hätte (damals) gedacht, dass ein japanisches Automobil diese Strecke ohne Panne meistert. Doch damit nicht genug, als Emil Frey in Adliswil (CH) ankam, sprang er mit der Corona wagemutig über eine Rampe durch eine japanische Flagge(B. 13). Auch dies überstand der Toyota ohne Schaden!

Es ist nicht bekannt, dass Corona-Modelle der beiden ersten Generationen (T10, T20) in Deutschland existieren. Von der dritten Generation T40 befinden sich derzeit 3 Fahrzeuge in Deutschland. Eine 4türige Limousine (B. 14) wird in der Toyota Collection in Köln ausgestellt, ein 2türiger Pickup (B. 15, 16), welcher erst kürzlich aus Griechenland importiert wurde, befindet sich in privater Hand im Raum Hildesheim und eine 4türige Limousine (B. 17-19) fährt (ebenfalls in Privatbesitz) auf Osnabrücker Straßen und besucht von Zeit zur Zeit die Oldtimer Treffen der Oldtimer IG Osnabrück e.V. Diese Limousine (RT40) war der erste zugelassene Toyota in Basel.

Aus der Corona-Baureihe gingen später die erfolgreichen „Carina-Modelle“ hervor und noch später dann die auch sehr erfolgreichen „Avensis-Modelle“.

Den Namen Corona verwendete Toyota in verschiedenen Ländern bis in die 90iger Jahre hinein.

 

Assigned albums

Links
  1. https://oldtimer-ig-osnabrueck.de/userdata/images/news/pic_sid301-0-norm.jpg
  2. https://oldtimer-ig-osnabrueck.de/index.php?module=news&type=user&func=display&sid=301&theme=Printer